per Schulmail wurden wir informiert, wie es ab dem 01.09.2020 weiter gehen soll.

Ich fasse kurz zusammen:

  • Der Start in das Schuljahr 20/21 ist  gem. Ministerium erfolgreich verlaufen

  • Für die weiterführenden Schulen:
    „Die Pflicht zum Tragen von Masken (=MNB) im Schulunterricht auch am Sitzplatz endet damit wie angekündigt am 31.08.2020“

  • In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Diese gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.

  • Visiere (z.B. aus Plexiglas) stellen keinen Ersatz für eine MNB dar.

  • Singen findet vorerst bis zu den Herbstferien bevorzugt im Freien statt und muss in geschlossenen Räumen (=Klassenräumen) grundsätzlich unterbleiben. In großen Aulen/ Turnhallen kann mit Abstand zueinander gesungen werden

  • Sportunterricht soll zunächst bis zu den Herbstferien in der Regel im Freien stattfinden. Er kann in der Sporthalle stattfinden, wenn durch den Schulträger eine mit anderen Unterrichtsräumen vergleichbare, gute Be- und Durchlüftung der Sporthalle sichergestellt werden kann. Dies wird gerade vom Schulträger geprüft.

  • Auch für Ganztags- und Betreuungsangebote gilt ab dem 01.09.2020 die allgemeine Regel, dass das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für Schülerinnen und Schüler in festen Betreuungsgruppen innerhalb der genutzten Gruppenräume nicht erforderlich ist. Dies gilt auch für abgegrenzte Außen- bzw. Spielflächen, wenn eine Durchmischung der Betreuungsgruppen ausgeschlossen ist.

  • Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten

 

Herzliche Grüße

Birgit Patallas